• laminat.png
  • _DSC8441_970x336.jpg

Laminieren

Beim Laminieren von Prototypen entstehen hochfeste, dünnwandige Bauteile durch das schichtweise Auftragen von in Epoxydharz getränktem Glasfaser- oder auch Karbonfasergewebe auf eine Negativform. An der anliegenden Seite entsteht eine glatte hochwertige Oberfläche. Die Festigkeit des Bauteils ist sowohl von der Dicke als auch der Lage der Schichten abhängig. Hinterschnitte des Bauteils lassen sich durch Losteile in der Formkonstruktion realisieren.

Hinterschnittige Elemente aus anderen Materialien, wie z.B Retainer, lassen sich problemlos mit einlaminieren. Die Negativform wird in der Regel durch Fräsen eines Blockmaterials hergestellt und hat eine hohe Ausbringungsmenge.

  • Wie können wir Ihnen helfen?


    +49 5203-9748-0

    Montag bis Freitag,
    08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    (außer an gesetzlichen Feiertagen)

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!